Grand Tour – Tag 3: Aix-en-Provence – Beaune

Der dritte Tag der Grand Tour begann sehr früh. Am Morgen brach der 110-Jahre Bugatti Konvoi zu der Militärbasis 701, Trainingscenter der Patrouille de France, auf. Die Teilnehmer wurden mit einem Frühstück willkommen geheißen und hatten dann die Möglichkeit die Piloten kennenzulernen, nachdem sie eine ihrer Trainingseinheit erleben durften. Flugplätze sind kein unbekanntes Territorium für Bugatti. Tatsächlich konzipierte Ettore verschiedene Flugzeuge, unter anderen 1938 die Bugatti 100P, welche das schnellste Flugzeug der Welt werden sollte.

Bilder

Nach dem dynamischen Besuch des Stützpunktes der Patrouille de France ging es für die Bugatti Fahrzeuge zurück auf die Straße. Durch Salon-de-Provence zur Rhône Region mit einem Mittagessen im Château la Gallée. Ein typisch provenzialisches Menü mit einem einzigartigen Ausblick auf die Weinberge.

Die folgende Etappe wurde auf den Straßen der Côte d´Or Region in Bourgogne gefahren, um dann schließlich in Beaune anzukommen. Das Abendessen wurde in den berühmten Hospices de Beaune serviert. Dieses ist für seine typische Architektur der Bourgogne und seine außergewöhnlichen Weine, welche unter den Besten der Region sind, bekannt. Ettore hätte es sehr gefallen durch die Provence und Bourgogne zu fahren, da er all die Produkte, die eine kulturelle Region bieten kann, sehr zu schätzen wusste. Und auch die Teilnehmer der Grand Tour konnten eine große Auswahl von den regionalen Produkten genießen.

Ansprechpartner

Tim Bravo

Head of Communications
+33 640 151969
tim.bravo@bugatti.com

Nicole Auger

Communications
+49 152 588 888 44
nicole.auger@bugatti.com