Ein Jubiläum, eine Einweihung und eine Veranstaltung - all das in einem Auto

Nach über zwei Jahren der Produktion des Chiron1 verkündet Molsheim voller Stolz die Auslieferung des 200. Modells, die in diesem Monat erfolgen wird. Es ist nicht irgendein Modell, es ist ein Chiron Sport2 aus der Edition „110 ans Bugatti“. Die Jubiläumsversion des Inbegriffs des Hypersportwagens zeigt stolz die dreifarbige Flagge an verschiedenen Stellen, um seiner Herkunft Tribut zu zollen, und bricht auf in die Schweiz.

Bilder

„Man kann nichts anderes als Stolz fühlen, wenn man sieht, wie dieser 200. Chiron die Werkstatt verlässt“, betont Stephan Winkelmann, Vorstandsvorsitzender von Bugatti. „Darüber hinaus zelebriert dieses Modell unser Jubiläum und erinnert an unser französisches Erbe. Die verschiedenen Blautöne, die diesen Chiron Sport kleiden, verleihen ihm zeitlose Eleganz.“ Herr Winkelmann vergisst nicht, die Mitarbeiter in Molsheim zu ihrer Arbeit zu beglückwünschen: „Die Qualität und Investition jedes Einzelnen in einen Bugatti ist in der Welt einzigartig und zeigt die Passion, mit der wir arbeiten.“

Tatsächlich ähnelt die Fertigung eines Bugatti einer Handwerkskunst. Jeder Wagen benötigt zehn Monate für die Fertigung, und die Endmontage, die in den Elsässer Werken durchgeführt wird, dauert acht Wochen. Im Jahr 2017, dem ersten Baujahr des Chiron, wurden 70 Fahrzeuge gefertigt, doch die Zahl steigt konstant an. Im darauffolgenden Jahr wurden bereits 76 gefertigt und bis Ende dieses Jahres sind über 80 vorgesehen. Die Marke hat den Bau von 500 Modellen angekündigt – aktuell können nur noch 100 Chiron bestellt werden.

„Unser Jubiläumsjahr an sich ist bereits besonders, aber in diesen Tagen erleben wir auch aus einem anderen Grund eine durchaus außergewöhnliche Situation,“ erläutert Christophe Piochon, Produktionsleiter von Bugatti. „Nicht alle Tage kommt es vor, dass man bei uns im Atelier ein Modell mit sehr ähnlichen, wenn auch natürlich personalisierten Konfigurationen in verschiedenen Phasen der Produktion zeitgleich beobachten kann. Die Jubiläumsedition Chiron Sport „110 ans Bugatti“ macht es möglich, in diesen Wochen sind immer mindestens vier der insgesamt 20 Einheiten gleichzeitig im Aufbau.“

Der 200. Chiron wird somit ein Edition „110 ans Bugatti“ sein und das Modell feiert sein Erbe mit wahrem Glanz. Es sind nicht nur die verschiedenen Symbole der französischen Nation, sondern auch die umfangreiche serienmäßige Ausstattung, die den einzigartigen Look dieses Autos vervollständigen. Die Flaggen auf den Seitenspiegeln erinnern an die Dienstwagen der französischen Regierung und das Sky View-Glasdach verleiht dem Fahrgastraum zusätzliche Helligkeit. Der Kontrast zwischen dem in Steel Blue lackierten Motorblock und dem sichtbaren Carbon der selbsttragenden Karosserie verweist auf die traditionell zweifarbige Optik der Luxuswagen, die von Bugatti in den Zwanzigern des letzten Jahrhunderts angeboten wurden. Der Chiron Sport ist bereits ein einzigartiges Modell und diese Jubiläumsedition hebt ihn auf ein noch höheres Niveau der Exklusivität.

Im Jahr 1909 gründete Ettore Bugatti sein Werk in Molsheim mit dem Ziel, Autos mit luxuriösen Formen und herausragender Leistung zu bauen. Die historischen Modelle, wie der Typ 35 oder auch der Typ 57 SC Atlantic stehen für den Eifer, mit dem Bugatti unermüdlich an der Entwicklung einzigartiger Autos arbeitete. Mehr als ein Jahrhundert später ist das Herz der Werte von Bugatti intakt und der Chiron ehrt diese Werte weiterhin. Die Edition 110 Jahre Bugatti stärkt den exklusiven Charakter dieser Fahrzeuge weiter und ermöglicht es Bugatti, sich von anderen Hypersportwagenherstellern abzuheben.

Ansprechpartner

Tim Bravo

Head of Communications
+33 640 151969
tim.bravo@bugatti.com

Nicole Auger

Communications
+49 152 588 888 44
nicole.auger@bugatti.com

  • 1

    Chiron:

    Kraftstoffverbrauch, l/100km: innerorts 35,2 / außerorts 15,2 / kombiniert 22,5; CO2-Emission kombiniert, g/km: 516; Effizienzklasse: G*
  • 2

    Chiron Sport:

    Kraftstoffverbrauch, l/100km: innerorts 35,2 / außerorts 15,2 / kombiniert 22,5; CO2-Emission kombiniert, g/km: 516; Effizienzklasse: G*