Dr. Stefan Brungs verlässt Bugatti

  • Geschäftsführer für Vertrieb, Marketing und Customer Service verlässt zum 1. Dezember 2017 auf eigenen Wunsch das Unternehmen und den Volkswagen Konzern
  • Brungs wird CEO der Premiummarke BICO in der Schweiz
  • Über den Nachfolger bei Bugatti wird der künftige Präsident der Marke, Stephan Winkelmann, entscheiden

Bilder

Mit Wirkung vom 1. Dezember 2017 wird Dr. Stefan Brungs, Mitglied der Geschäftsführung von Bugatti Automobiles S.A.S. für den Geschäftsbereich Vertrieb, Marketing und Customer Service, auf eigenen Wunsch das Unternehmen und den Volkswagen Konzern verlassen. Brungs bekleidete diese Position bei Bugatti seit Oktober 2010. Der 57-jährige promovierte Betriebswirtschaftler wechselt in die Schweiz, um dort die Position des CEO der Premiummarke BICO, eine hundertprozentige Tochter von Hilding Anders, zu übernehmen. Über den Nachfolger bei Bugatti wird der künftige Präsident der Marke, Stephan Winkelmann, der im Januar 2018 sein Amt antritt, entscheiden.

Wolfgang Dürheimer, bis Ende dieses Jahres amtierender Präsident von Bugatti Automobiles S.A.S., dankte Brungs: „Dr. Stefan Brungs hat nachhaltige Arbeit bei Bugatti geleistet und durch seinen Einsatz die Marke und ihren Auftritt im Handel entscheidend nach vorn gebracht. Mit einer gelungenen Vorvermarktungs-Kampagne für den Chiron hat er für eine ausgezeichnete Markteinführung des neuen Bugatti gesorgt, der auf 500 Fahrzeuge streng limitiert ist. Den Verkauf von mittlerweile über 300 Chiron hat Dr. Brungs als sehr großen Erfolg zu verbuchen. Er hat die Marke gelebt und mit großer Leidenschaft repräsentiert.“