Jahres-Rückblick 2020 von Bugatti Präsident Stephan Winkelmann

Bugatti fährt weiter auf der Überholspur. Im dritten Jahr in Folge steigert der französische Hersteller von Luxusfahrzeugen sein Betriebsergebnis. Damit blickt Bugatti auf das erfolgreichste Jahr seiner Unternehmensgeschichte zurück.

Bilder

„2020 war sicherlich das ungewöhnlichste Jahr für uns alle. Die Corona-Pandemie hat vieles zum Erliegen gebracht und massiv in unseren Alltag eingegriffen. Ich bin froh, dass unsere Belegschaft und die meisten Bugatti-Enthusiasten bisher gut durch diese schwierige Zeit gekommen sind und diese Herausforderungen hervorragend gemeistert haben“, sagt Stephan Winkelmann, Präsident von Bugatti. „Es erfüllt mich mit Stolz, dass wir trotz der schwierigen Situation zum dritten Mal in Folge ein Rekordjahr verzeichnen konnten. Mein Dank geht daher an die gesamte Belegschaft. Zudem haben wir mit der Auslieferung des Divo1 an den ersten Kunden unser Versprechen eingehalten und eine moderne Interpretation des historischen Coachbuildings auf die Straße gebracht.“

Coachbuilding bezeichnet maßgeschneiderte Autos für den individuellen Geschmack. Der auf nur 40 Fahrzeuge limitierte Divo stellt ein höchst individualisiertes Meisterstück automobiler Handwerkskunst dar, das in keiner Bugatti-Sammlung fehlen darf. Benannt ist der 5 Millionen Euro (netto) teure Hypersportwagen nach Albert Divo, einem französischen Piloten und Rennfahrer, zeitweise Bugatti-Werksfahrer.

„Leider konnten das Bugatti-Team aufgrund der Pandemie Fans und Freunde der Marke deutlich seltener persönlich treffen als gewünscht. Dafür nutzen wir nun digitale Plattformen, um weiter mit Bugatti-Besitzern und Freunden der Marke im Austausch zu bleiben“, so Stephan Winkelmann weiter. „In den wenigen Lockdown-freien Monaten konnten Bugatti-Kunden den neuen Chiron Pur Sport2 auf Rennstrecken endlich selbst erleben. Ihre überaus positive Rückmeldung des neuen Hypersportwagens hat das ganze Team erfreut und es bei seiner Arbeit bestätigt sowie motiviert.“

Den Chiron Pur Sport eicht Bugatti konsequent auf Agilität, Handling und Fahrperformance. Ein ideales Fahrzeug für Piloten, die es reizt, Kurven im querdynamischen Grenzbereich zu erleben. Der Chiron Pur Sport ist ein äußerst präziser Hypersportwagen für Rundstrecke und Landstraße, der für maximalen Fahrspaß sorgt. Die Serienproduktion des auf 60 Stück limitierten und drei Millionen Euro (netto) teuren Chiron Pur Sport begann im Herbst 2020 im französischen Molsheim.

Im Oktober stellt Bugatti mit dem Bolide3 einen extremen, rennstreckenfokussierten Hypersportwagen mit einem noch nie dagewesenen Leistungsgewicht von nur 0,67 kg/PS vor. Bis zu 1.850 PS des W16-Motors treffen auf nur 1.240 Kilogramm Leergewicht. Dieses technologische Konzept zeigt das technische Sinnbild der Marke in seiner reinsten Form, das durch hohe Leistung, niedriges Gewicht und ein Fahrerlebnis in neuen Dimensionen überzeugt. „Bugatti strebt immer weiter nach neuen und aufregenden Zielen. Der Bolide gibt die Quintessenz unserer Philosophie wieder. Excellence, Courage, Dedication. Ein unglaubliches Fahrzeug und ein unglaubliches Projekt“, sagt Stephan Winkelmann.

Für 2021 hat Bugatti besondere Pläne. Alle 40 Divo werden in den nächsten Monaten an Kunden übergeben worden sein. Es wird sicherlich ein schöner und trauriger Moment zugleich, wenn der letzte Divo aus dem Atelier in Molsheim rollt. Auch ein Großteil der auf Querbeschleunigung ausgelegten Chiron Pur Sport wird an seine Besitzer ausgeliefert. Mit dem La Voiture Noire4, den Bugatti im März 2019 vorstellte, fertigt der französische Hersteller nun final das exklusivste und teuerste Auto der Welt.

„Für mich persönlich wird 2021 eine besondere Herausforderung. Neben der Rolle als Präsident für Bugatti übernehme ich seit Dezember 2020 zusätzlich die Aufgabe des Präsidenten von Lamborghini. Es wird aber eine Herzensangelegenheit. Denn Lamborghini baut die exklusivsten Supersportwagen mit herausragendem Design. Bugatti steht dafür für die außergewöhnlichsten, stärksten und elegantesten Hypersportwagen der Welt. Meine Augen bleiben daher weiterhin in Molsheim. Auch 2021.“

Freuen Sie sich mit dem ganzen Bugatti-Team auf ein spannendes Jahr 2021. Dieses Jahr mit hoffentlich mehr persönlichen Treffen und ausreichend Zeit zum Austausch. Vive la Marque.

Ansprechpartner

Tim Bravo

Head of Communications
+33 640 151969
tim.bravo@bugatti.com

Nicole Auger

Communications
+49 152 588 888 44
nicole.auger@bugatti.com

Marie-Louise Rustenbach

Communications
+49 152 577 05 458
marie-louise.rustenbach@bugatti.com

  • 1

    Divo:

    WLTP: Kraftstoffverbrauch, l/100km: besonders hoch 43,33 / hoch 22,15 / mittel 18,28 / niedrig 17,99 / kombiniert 22,32; CO2-Emissionen, kombiniert, g/km: 505,61; Effizienzklasse: G
  • 2

    Chiron Pur Sport:

    WLTP: Kraftstoffverbrauch, l/100km: besonders hoch 44,6 / hoch 24,8 / mittel 21,6 / niedrig 21,3 / kombiniert 25,2; CO2-Emissionen kombiniert, g/km: 572; Effizienzklasse: G
  • 3

    Bolide:

    Kraftstoffverbrauch, l/100km: Es handelt sich um eine Konzeptstudie und unterliegt daher nicht der Richtlinie 1999/94/EG.
  • 4

    La Voiture Noire:

    Unterliegt nicht der Richtlinie 1999/94/EG, da Gesamtbetriebserlaubnis derzeit noch nicht vorliegt.