Bugatti Bolide zum schönsten Hypercar des Jahres gewählt

Mit dem Bugatti Bolide1 präsentierte die französische Luxusmarke Bugatti im vergangenen Herbst sein bis dato extremstes Automobil. Jetzt zählt der Bolide offiziell auch als schönster und ästhetischster Hypersportwagen der Welt. Beim renommierten „Festival Automobile International“ in Paris gewinnt der Bugatti Bolide die Kategorie „Hypercars“. Eine Fachjury wählte das Experimentalfahrzeug aus Molsheim unter vier Kandidaten mit deutlichem Vorsprung zum schönsten Hypersportwagen des Jahres 2020.

Bilder

Zum 36. Mal adelt das „Festival Automobile International“ Automobile aus unterschiedlichen Kategorien im Blickwinkel der Schönheit, Ästhetik, Formgebung und Design. Die Expertenjury unter dem Vorsitz des Architekten Jean-Michel Wilmotte und Anne Asensio, Vizepräsidentin der Design Experience Dassault Systèmes, besteht aus 14 Juroren und kürte in insgesamt 15 Kategorien jeweils einen Sieger.

Seit 1985 zelebriert das „Festival Automobile International“ das Automobil in seinen schönsten, kreativsten und aufregendsten Formen. Die Industrie an sich wird betrachtet, laufende Veränderungen werden verfolgt und Trends analysiert. Außerdem hat es sich das Festival zur Aufgabe gemacht, all diejenigen Frauen und Männer in den Vordergrund zu rücken, die das Automobil mit ihrer täglichen Arbeit zu dem machen, was es ist, die es transformieren und an gesellschaftliche Veränderungen, ökologische Anforderungen, wirtschaftliche Umwälzungen und geopolitische Herausforderungen anpassen. Jedes Jahr belohnt die Festival-Jury nicht nur die großen Innovationen, sondern auch die kühnen Ideen und das Talent der Menschen in der Automobilbranche.

„Es erfüllt uns mit Stolz, dass das Design des Bugatti Bolide die Jury des ‚Festival Automobile International‘ ebenso begeistert wie Bugatti-Enthusiasten weltweit. Das Experiment, die brachiale Gewalt unseres W16 Motors so leicht und performant wie möglich in Szene zu setzen, gleicht dem berühmten Ritt auf der Kanonenkugel. Der Dank gilt der gesamten Bugatti-Mannschaft, die mit diesem unvergleichlichen Fahrzeug wieder einmal ihre ganze Kreativität und technologische Expertise bewiesen hat“, sagt Stephan Winkelmann, Präsident von Bugatti. „Wir stehen seit jeher für das kontinuierliche Streben nach Innovation und Ästhetik. Mit diesem Award wird unsere Arbeit bestätigt.“

Mit dem Bolide stellte Bugatti im Oktober 2020 das extremste, kompromissloseste, schnellste und leichteste Fahrzeugkonzept der jüngeren Firmengeschichte vor. Rund um den ikonenhaften 8,0-Liter-W16-Motor mit bis zu 1.850 PS konzipierte der französischen Hersteller von Luxusautomobilen eine ultraleichte Hülle. Mit einem Fahrzeuggewicht von nur 1.240 Kilogramm kommt der Bolide auf ein unglaubliches Leistungsgewicht von nur 0,67 Kilogramm pro PS. Die errechnete Höchstgeschwindigkeit liegt bei deutlich über 500 km/h – ohne dabei auf maximales Handling und höchste Agilität zu verzichten.

„Der Bugatti Bolide war die größte Freude als auch die größte Herausforderung in meiner 17-jährigen Karriere im Bugatti Design“, sagt Achim Anscheidt, Direktor Design bei Bugatti. „Die extremen aero- und thermodynamischen Anforderungen zu einer ganzheitlichen Gesamtskulptur der einzigartigen Bugatti DNA zu vereinen, verdeutlicht unsere Maxime ‚Form follows Performance‘ in konsequentester Form. Dass diese sequentielle Iteration zwischen technischer Entwicklung und Design stilistisch von der Jury gewürdigt wurde, erfüllt das Bugatti-Designteam mit außerordentlichem Stolz, und dafür bedanken wir uns sehr herzlich.“

Ansprechpartner

Tim Bravo

Head of Communications
+33 640 151969
tim.bravo@bugatti.com

Nicole Auger

Communications
+49 152 588 888 44
nicole.auger@bugatti.com

Marie-Louise Rustenbach

Communications
+49 152 577 05 458
marie-louise.rustenbach@bugatti.com

  • 1

    Bolide:

    Kraftstoffverbrauch, l/100km: Es handelt sich um eine Konzeptstudie und unterliegt daher nicht der Richtlinie 1999/94/EG.