Die Produktion des Bugatti Chiron geht in die zweite Halbzeit

Ein großer Tag im kleinen, aber umso traditionsreicheren Molsheim – dem Zuhause der exklusivsten Hypersportwagen der Welt: Drei Jahre, nachdem der erste Kunde seinen neuen Chiron1 in Empfang nehmen durfte, ist die Produktion in ihrer zweiten Halbzeit angelangt. Nach wochenlanger sorgfältiger Handarbeit verlässt der 250. Chiron das sagenumwobene Atelier von Bugatti. Der Chiron Sport „Edition Noire Sportive“ wird in Kürze einen Ehrenplatz auf der 90. Internationalen Motorshow in Genf einnehmen.

Bilder

Auch für Präsident Stephan Winkelmann hat dieses Ereignis eine besondere Bedeutung. „Mit diesem 250. Chiron legen wir nach einem unvergleichbaren Rekordjahr den Grundstein für ein 2020 voller weiterer außergewöhnlicher Leistungen. Jeder einzelne unserer Chirons hat bewiesen, dass wir zu Recht am Gipfel automobiler Handwerkskunst stehen.“

Mit dem Chiron hat die französische Luxusmarke 2016 in Genf die Automobilwelt in Staunen versetzt. Und der Hypersportwagen ist nach wie vor heiß begehrt. Bei 250 produzierten und über 150 bereits angezahlten Einheiten sind nur noch unter 100 Fahrzeuge zum Kauf verfügbar. Der ikonenhafte 8,0-Liter-W16-Motor mit bis zu 1.600 PS bleibt die höchste Form der Ingenieurskunst. Neben der eindrucksvollen Performance setzt er außerdem auf größten Komfort, Leichtigkeit beim Fahren und die wohl stärkste Ausprägung von Luxus – unvergleichbare Exklusivität.

Mit außergewöhnlicher Expertise, Liebe zum Detail und beeindruckender Raffinesse entstehen im Herzstück jenes Geländes, das einst schon für Ettore Bugatti als Ort wahrer Inspiration gedient hat, noch nie dagewesene Einzelstücke, die Haute Couture der Automobilbranche. Christophe Piochon, Vorstand für Produktion und Logistik bei Bugatti Automobiles S.A.S, freut sich über diesen weiteren Meilenstein in der Geschichte der Traditionsmarke. „Es ist eine Ehre für mich, dieses unfassbar starke Team zu leiten, und ich danke jedem einzelnen Mitglied für diese tolle Leistung. Es ist jedes Mal wieder ein unbeschreibliches Gefühl zu sehen, wie ein Chiron unser Atelier verlässt, denn jedes unserer Autos ist einmalig und keines gleicht dem anderen.“

Nirgends sonst trifft Eleganz auf Stärke, Tradition auf technische Meisterleistung, Originalität auf weltweite Bewunderung. Diesen Weg möchte Bugatti auch weiterhin gehen. „Jeder Chiron, der in den letzten drei Jahren unser Atelier verlassen hat, ist ein technologisches Meisterstück. Das gilt auch für dieses ganz besondere 250. Modell. Es erfüllt mich mit Stolz, dass wir dieses Ergebnis so früh erreicht haben, und ich blicke mit Vorfreude auf die zweite Produktionshälfte.“ erklärt Stephan Winkelmann.

Dieser 250. Chiron ist aber nicht nur unverwechselbar, weil er die Halbzeit der Produktion markiert. Ihm wird außerdem eine ganz besondere Ehre zuteilwerden: Er wird den Stand der „Marque“ auf der Internationalen Motorshow in Genf Anfang März zieren. Kunden und geladene Gäste werden ihn dort für die gesamte Dauer der Automobilmesse im Konfigurationsraum von Bugatti bewundern können.

Ansprechpartner

Tim Bravo

Head of Communications
+33 640 151969
tim.bravo@bugatti.com

Nicole Auger

Communications
+49 152 588 888 44
nicole.auger@bugatti.com

Marie-Louise Rustenbach

Communications
+49 152 577 05 458
marie-louise.rustenbach@bugatti.com

  • 1

    Chiron:

    Kraftstoffverbrauch, l/100km: innerorts 35,2 / außerorts 15,2 / kombiniert 22,5; CO2-Emission kombiniert, g/km: 516; Effizienzklasse: G*